Das SommerEvent 2013: ein klarer Fall von „in’s Wasser gefallen :-)“!

Es musste kommen. Das sepagoSommerEvent. Aber was? Wie? Die Outlook-Terminanfrage von Carsten und Claus ließ viel Raum für Spekulationen: „Ort: ???“ Klar war: Abfahrt: freitags, 12.30 Uhr in Köln-Kalk, HQ. Klar war auch: wir verlassen Köln, wagen uns in die Natur und das Chillen kommt erst am Ende der Veranstaltung. Doch: was kommt DAVOR? Welcher Weg ist das Ziel?

Dann: Freitag, 5. Juli 2013, 11 Uhr: belegte Brötchen, süße Riegel, Äpfel und Wasserflaschen stapeln sich auf dem Tresen, Karin und Denise kann man nur noch erahnen. Jeder darf sich ein Picknick packen – Wandertagsstimmung macht sich breit! Die heiligen Hallen füllen sich – von überallher strömen die sepagisten: aus Hamburg, Uelzen, Aachen, Münster, Ehrenfeld. Hier sind die Teilnehmer auf einen Blick:

clip_image002

Los ging die Fahrt! Ab in den Bus, auf die Autobahn, erheitert von den etwas in die Jahre gekommenen Busfahrer-Kalauern, gen… Sieg! Die Wandertagsstimmung nimmt an Fahrt zu: essbare Gummi-Schlümpfe werden als Energizer durch die Reihen gereicht. Nach 1,5 Stunden Fahrt kommen wir an: am Wasser. An den Ufern der Sieg. Das Geheimnis ist gelüftet: wir werden Kanufahren!

clip_image004

clip_image006

Voll durch-instruiert, berettungswestet, mit Paddeln, Booten und Mitfahrern ausgestattet, wagen wir uns in die wogende See.

clip_image008

Doch ach! Im Eifer des Gefechts haben wir ein paar falsche Boote geentert – nochmals Umsortieren mit Landgang ist angesagt! Manch einer chillte währenddessen schon mal im Schatten…

clip_image010

Und dann ging es – die kreuz und die quer – die Sieg hinunter. Über Stromschnellen, die für das ein oder andere Boot als Strombremse daherkam… Die Sonne stellte sich ein, manch einer wähnte sich in Südfrankreich… errrrrrlischhhhh!

Doch dann, ein gelber Schabernack paddelt herbei, was führt er im Schilde? Besser: was führt sein Paddel? Literweise Sieg-Wasser, das sich über die Besatzung des unter Beschuss geratenen Bootes ergießt… doch: Rache ist süß-wässrig…!

Mit der Strömung fahren die Boote auch mal flott, unter fachmenschlicher Anleitung – mit Frontmann und Schlussfrau. Gut, dass wir sie hatten: wir haben alles ausprobiert, was so „geht“, in einem Kanu, auf einem Fluss…?!

clip_image012

Der Höhepunkt: Oh steiler Fels, oh brausendes Nass! Ist hier kein Runterkommen? Doch, es ist! Kindliche Freude machte sich breit, bei den einen – der Kindheit entwachsenes Zaudern bei den andern: durch eine schmale, aus Beton gegossene, Fahrrinne hieß es, sich dem Gefälle anheimzugeben, sich treiben zu lassen, Arme und Paddel gen Himmel gestreckt: sekundenlanger Kontrollverlust vom Feinsten! Unten angekommen: blitzschnelle Reaktion – ein Gegenschwung, um nicht auf der Insel zu landen.

Manch ein Schrei gellte durch die ländliche Luft, alle kamen heile (und ein wenig stolz?) unten an, die Front-Paddler hatten spätestens jetzt ihre Sieg-Taufe hinter sich.

clip_image014

Motiviert und gestärkt ging es weiter. Ist da nicht schon ein wenig Routine in den Paddel-Abläufen, spürt man nicht entwickeltes Miteinander in den Booten? Selbstverständlich entstehen ausgefuchste Taktiken bei Überhol-Manövern, werden Effizienzberechnungen beim kraftsparenden Parken fernab der Strömung gemacht. Sepago ist man auch im Kanu :-).

Und es wäre nicht ein sepagoSommerEvent, wenn neben der Herausforderung nicht auch der Genussfaktor eine große Rolle spielte: wir sprechen von der Ankunft in Windeck/Herchen. In einem flotten Kanu-Sprint legte – perspektivenreich! - das (Ex-)Azubi-Boot als erstes an.

clip_image016

Mit vereinten Kräften - ja, im Alleingang geht’s eben nicht wirklich – mit vereinten Kräften also wird beherzt angefasst, damit endlich – endlich endlich !– das kühle Nass nicht nur von außen kühlt.

clip_image018clip_image020

Und dann:

clip_image022clip_image024

Lecker TexMex à la Sieg, lecker Bierchen, lecker Verzällcher… und berührende Momente: Carsten beglückwünschte Konrad zur bestandenen Prüfung zum Fachinformatiker, Konrad bedankte sich bei seinem Ausbilder Markus…

clip_image026clip_image028

Das besonders Schöne ist: Konrad, der Ex-Azubi, wird Junior Consultant; gleichzeitig sind vier neue Azubis dabei, Philip und Fabio, die sich ebenfalls zum Fachinformatiker für Systemintegration entwickeln und Denise und Robin, die im kaufmännischen Bereich loslegen! Und der 5. im Bunde, Thomas, zählt schon zu den "alten Hasen".

Ausbilderin und Auszubildende haben das Teamworking schon erfolgreich im Outdoor-Test angewendet:

clip_image030

Doch zurück: es gab auch ernsthafte Unterredungen mit potentiellen sepagisten: Dem Fachkräftemangel und der demographischen Entwicklung kann nicht nachhaltig genug begegnet werden!

clip_image032

Die „tags“ des Tages: Sommer Sonne Teamwork Wasser Sport Po Oberarme Bremse Nass Durst Fleisch Salat Spaß– kurzum: ein wunderbares SommerEvent, das seinem Namen alle Ehre machte!