Multimediadarstellungen mit Citrix XenDesktop für Einzelplatzlizenz-Software

Von den rund 300 Mitarbeitern der Ampega-Gerling Gesellschaften in Köln arbeiten 80 mit einer speziellen Finanzsoftware, die Finanz- und Bestandskennzahlen in Echtzeit bereitstellt. Die Applikation muss aus Lizenzgründen einzelnen Usern eindeutig zugewiesen werden. Anders als die übrigen Anwendungen bei AmpegaGerling konnte die Anwendung deshalb nicht auf klassischen Presentation-Servern mit Citrix XenApp für den beliebigen Zugriff über Thin-Clients bereitgestellt werden. Aufgabe der sepago war die technische Realisierung der vom Kunden vorgegebenen Strategie, die Software über virtualisierte Arbeitsplätze individuell zuweisen zu können..

Aufgabe der sepago

  • Desktopvirtualisierung mit Citrix XenDesktop Aufbau einer hochverfügbaren IT-Umgebung

  • Aufbau einer hochverfügbaren IT-Umgebung

Lösung

Nach ihrem Engagement analysierte die sepago in einem Workshop mit dem Kunden die vorhandene IT-Infrastruktur und entwickelte ein Konzept zur Einbindung der Software. Es wurde herausgearbeitet, nicht die vorhandene XenDesktop-Version 2.0 zur Desktopvirtualisierung zu verwenden, sondern ein Upgrade durchzuführen, da XenDesktop 3.0 durch ein überarbeitetes ICA-Protokoll eine deutlich verbesserte Multimedia-Darstellung gewährleistet. Im folgenden Proof of Concept, lief die Software in der Testumgebung fehlerfrei auf allen Clients, so dass der Roll-out durchgeführt wurde. Nach Beratung mit dem Kunden wurde sepago zudem beauftragt, eine hochverfügbare-xenDesktop-Umgebung einzurichten, durch die das sensible, softwaregestützte Finanzgeschäft des Kunden nun weitmöglich vor Systemausfällen gesichert wird.

Mehrwert für den Kunden

  • Steigerung der Nutzerzufriedenheit durch die stabile Anwendungsbereitstellung
  • Kosteneinsparung durch zentrale Administration der Spezialsoftware
  • Nachhaltige Sicherung der Geschäftstätigkeit durch ausfallsichere IT
  • Einfache Skalierbarkeit innerhalb einer virtualisierten Umgebung